Die Deutsche Alpenstraße mit dem Camper

Autor: Andreas Sedlmeier, LionCamper

Copyright: Andreas Sedlmeier, LionCamper

Liebe LionCamper, vorneweg ein kleines persönliches Vorwort von mir... Früher hieß es oftmals "je ferner desto besser". Reisen wohin man möchte und wann man möchte - Was bis vor Kurzem für uns alle noch ganz selbstverständlich war, bleibt uns aktuell aufgrund der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verwehrt. Was nun? Nun ja, ich selbst würde mich ebenfalls als kleinen Weltenbummler bezeichnen. Ich habe auf Hawai'i und auf den Philippinen gelebt und war viel unterwegs. Diese grenzenlose Freiheit war auch bei mir stets tief im Geiste verankert. Nicht uneingeschränkt reisen zu können für einige Zeit ist wohl für jeden mehr als ungewohnt. Natürlich auch für uns, dem Team von LionCamper! Dies zeigt uns jetzt jedoch einmal mehr wie glücklich wir uns schätzen können, in einer solch privilegierten Gesellschaft in Freiheit leben zu dürfen. Mein persönlicher Reiseradius wurde allerdings in den letzten Jahren immer häufiger kleiner, da ich bemerkt hatte wie wenig ich eigentlich von der eigenen Heimat kenne. Uns ist durchaus klar, dass die meisten von Euch bereits Roadtrip-Ziele haben wie beispielsweise Kroatien, Norwegen oder Frankreich. Die nächsten Wochen sind bzgl. Reisefreiheit leider noch sehr ungewiss. Was wenn bis dahin die jeweilige Grenze noch nicht wieder offen ist? Man könnte sich jetzt verrückt machen und in Endlosschleife über Umstände nachgrübeln, welche wir leider nicht ändern können - ODER wir machen das beste aus der aktuellen Situation, passen uns an und reagieren darauf gemäß dem Motto: "Herausfordernde Zeiten verlangen ein Mehr an Flexibilität". Seid flexibel und lasst Euch den wohlverdienten Urlaub nicht gänzlich nehmen! Reagiert auf die Krise mit einem Plan B und zieht los: Urlaub zu Hause im schönen Bayernland, denn dies ist ab Anfang Mai voraussichtlich wieder möglich. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen des Artikels und beim Betrachten der wunderschönen Fotos. Herzliche Grüße, Euer Andi vom Team LionCamper

Die schönsten Plätze Süddeutschlands Entdecken

Copyright: Andreas Sedlmeier, LionCamper

"Die Deutsche Alpenstraße" - Schon oft davon gehört, aber wo genau ist sie?

 

Über 450 Km erstreckt sich die älteste deutsche Ferienstraße von Lindau am Bodensee bis nach Schönau am Königssee im Berchtesgadener Land. Erstmalig erwähnt wird dieser historische Routenverlauf bereits im Jahre 1879 im Rahmen einer Reise, welche König Maximilian II. bereits 1858 unternommen hatte. Fertiggestellt wurde die Strecke auf Ihrer gesamten Länge allerdings erst im Jahre 1960 nach jahrzehntelanger Bauzeit. Auf dieser Tour überquert Ihr keine Ländergrenze und müsst Euch somit keine Sorgen um Grenzschließungen etc. machen.  An Natur- und Kulturvielfalt ist die "Route der Bayerischen Originale", wie die deutsche Alpenstraße auch genannt wird, auf jeden Fall nicht zu überbieten. Unzählige Bergseen mit türkisblauem Wasser und über 25 Schlösser und Burgen säumen die Route. Und all das stets mit einem fantastischen Bergpanorama vieler verschiedener deutscher und österreichischer Gebirgszüge im Hintergrund. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll. Am besten vielleicht mit einer Routenübersicht. Hier seht Ihr die Strecke einmal im Ganzen:

Route der deutschen Alpenstraße auf einer Karte von West nach Ost und Ost nach West

Copyright: Bayerische Fernwege e.V. (gelbe Camper nachträglich hinzugefügt durch LionCamper)

Die Route "der Bayerischen Originale" führt Euch durch die beliebtesten und schönsten Ferienregionen Allgäu und Oberbayern und ist in beide Richtungen beschildert. Also, es ist prinzipiell ganz egal ob Ihr die Tour in Lindau oder in Schönau beginnt, denn die Anfahrt zum "Start" ist beispielsweise von München aus mit etwa zwei Stunden jeweils gleich. Macht das am besten vom Wetterbericht der verschiedenen Regionen abhängig :) Und wisst Ihr was das beste daran ist? Kurze Anfahrtszeiten und Tagesetappen bedeuten weitaus mehr Zeit für die schönen Dinge im Camperleben: Wandern, Radfahren, Schwimmen, Grillen, im Campingstuhl unter der Markise mit einem kühlen Bierchen sitzen, durch urige bayerische Ortschaften schlendern oder einfach nur in der Sonne liegen und ein Buch mit Postkartenkulisse um Dich herum lesen :) Entlang der gesamten Route gibt es unzählige tolle Campingplätze und Wohnmobilstellplätze mitten in der Natur. Eine Liste mit 75 Plätzen samt Anschrift, Homepage und Kontaktdaten findet Ihr HIER zum Download. Darunter sind auch viele ausgewiesene und nicht bewirtschaftete Stellplätze, welche Einsamkeit versprechen und von der Krise nichts mitbekommen. Unsere Freunde, der Bayerische Fernwege e.V. und die Tourismus Agentur Alpin Consult haben sich sogar die Mühe gemacht und die vollständigen GPS-Daten der gesamten Route zur Verfügung gestellt. Damit könnt Ihr Sie direkt mit dem Navi und/oder dem Smartphone in der Navigation nutzen. Klickt HIER für den Download der Route in verschiedenen Dateiformaten für verschiedene Endgeräte.

Copyright: Andreas Sedlmeier, LionCamper

Wie lange sollte man sich denn für diese Route Zeit nehmen? Nun ja, das kommt natürlich wie immer ganz auf Eure Absichten und Euren zeitlichen Rahmen drauf an. Wir persönlich sind keine Fans von weiten Tagesetappen und schlagen an schönen Orten auch mal spontan für mehrere Nächte unser Quartier auf. Wie und wo es einem eben gerade gefällt! Tolle Beispiele sind unter Anderem der Naturcampingplatz Isarhorn bei Mittenwald oder ein Wohnmobilstellplatz direkt am Ufer des Spitzingsees. Möchte ich eine bestimmte Wanderung unternehmen und das Wetter ist heute nicht optimal, dann bleibt man eben eine Nacht länger als geplant. Ist der Stellplatz direkt am See so schön, dann wird's eben ein Buch mehr. Das ist ja gerade das Schöne am Campingurlaub, DU bestimmst :) Auch wenn es für viele nun ungewöhnlich erscheint, würden wir tatsächlich empfehlen sich für die Route zwischen ein und zwei Wochen auf jeden Fall Zeit zu nehmen. Vor allem wer gerne wandert, bergsteigt oder Radl fährt ist vom Überangebot der möglichen Touren entlang der Route sowieso erstmal etwas überfordert. Zum Stöbern und Suchen von Radl- und Bergtouren kann ich Euch auf jeden Fall die Apps "Alpenvereinaktiv" und "Bergfex Touren" empfehlen. Und wer wie wir ziemlich bergnarrisch ist, sollte natürlich auch immer die ebenfalls kostenlose App "Peakfinder" installiert haben, denn diese sagt Euch die Namen und Höhenangaben eines jedes Gipfels um Euch herum :)

Copyright: Bayerische Fernwege e.V.

Wer gerne sein Radl beim Campen mit dabei hat, der ist hier natürlich doppelt richtig auf der Deutschen Alpenstraße. Den See am Campingplatz abends umrunden oder Teile des berühmten Bodensee-Königssee-Radwegs mitnehmen als Tagesausflug. Dieser Radweg, welcher sich ebenfalls über 453 km quer durchs Allgäu, Oberbayern und die Deutschen Alpen erstreckt, verläuft oftmals direkt in der Nähe der Alpenstraßenroute. Bezüglich des Bodensee-Königssee-Radwegs wird jedoch noch ein extra Artikel folgen nachdem wir diesen selbst abgeradelt sind :) Nachfolgend allerdings schonmal ein kleiner Vorgeschmack!

Copyright: Bayerische Fernwege e.V.

Ich könnte hier problemlos tagelang weiter tippen, alles bis aufs kleinste Detail beschreiben und erzählen, aber das möchte ich nicht. Denn Ihr sollt selbst die Route erleben und zwar auf Eure Art und Weise! Macht Euch selbst ein Bild von der Schönheit unserer Heimat und gebt dem Urlaub zu Hause in Bayern eine Chance. Ihr werdet nicht enttäuscht werden und es wird Euch an nichts fehlen. Das können wir Euch garantieren :) Ferne Camper Ziele wie Schweden oder Korsika wird es auch noch ein wenig später dieses Jahr oder einfach nächstes Jahr noch geben. Es läuft uns Gott sei Dank nichts davon. Seid Flexibel, gönnt Euch Euren wohlverdienten Urlaub und lasst Euch von der Krise nicht unterkriegen! Wir tun dies nämlich auch nicht. In diesem Sinne, bis bald und bleibt gesund!

Quelle des Artikels: Bayerische Fernwege e.V. (Sparte Deutsche Alpenstraße) & Alpin Consult Tourismus Service Agentur

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Freunde des Bayerischen Fernwege e.V. und der Agentur Alpin Consult